PLUS Filmabend: Wonder Woman – Botschafterin des Feminismus?

PLUS Filmabend: Wonder Woman – Botschafterin des Feminismus? // 12.12.2017 //
19.45 Uhr // HS 9 (Mensagebäude)

Letztes Jahr feiert sie ihren 75. Geburtstag und wurde zur Feier zur UN-Ehrenbotschafterin für Frauenrechte ernannt – unter heftigem Protest. Dieses Jahr schaffte sie es nun endlich auf die große Leinwand der Kinos – Wonder Woman!

Die Debatte ist groß – ist sie eine feministische Botschafterin oder bestätigt sie doch nur die in Hollywood geltenden Meinungen über weibliche Superheldinnen?

In den Kommentarbereichen der Zeitungen und sozialen Netzwerken wird heftig diskutiert. Auf der einen Seite, die Meinung Feminismus sei der alleinige Kampf gegen die männliche Welt, gepaart mit der Ansicht, dass die kämpferische Amazonin zu viel Haut zeige und der Film nur Stereotype darstelle, Frauen natürlich „klüger“ seien und „mehr Verständnis“ zeigen würden und man sich nicht gern als „SexistIn“ beschimpfen lassen wolle. Dem entgegen steht die Fassungslosigkeit über etliche Kommentare und das falsche Bild, welches über Feminismus in der Gesellschaft kursiert. Auch männliche Helden würden oft mit „Sex-Appeal“, in kämpferischen Szenen idealisiert und unrealistisch dargestellt werden. Es wird zudem darauf gepocht, dass man im Sinne von Diversity die Welt endlich vielfältiger sehen und sich dies auch in Filmen wiederspiegeln müsse. Die Schauspielerin Gal Gadot kommentierte die Sexismus-Debatte mit: „Alle, die keine FeministInnen sind, sind SexistInnen“.

Gemeinsam mit euch möchten wir den aktuellen Wonder Woman Film (2017) ansehen und danach über eure Eindrücke und Meinungen diskutieren. Unsere Studienkollegin Angelika Schneider, die ihre Masterarbeit zum Thema “Wonder Woman for President: Feminism in the Golden Age Period of Wonder Woman (1942-43)“ schreibt, würde mit einem kurzen Input diese Diskussion einleiten.

Für Getränke und Snacks ist selbstverständlich gesorgt.

Facebookveranstaltung: PLUS Filmabend: Wonder Woman – Botschafterin des Feminismus?

PLUS Podiumsdiskussion: Verteilungsgerechtigkeit

PLUS-Podiumsdiskussion // Verteilungsgerechtigkeit // 27.04.2017 //
19.15 Uhr // Omansaal (Z.1.29)

Die metaphorische Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer weiter und mit erschreckender Geschwindigkeit. In Österreich werden Sozialleistungen wie die bedarfsorientierte Mindestsicherung immer weiter gekürzt. Die in Deutschland heftig umstrittene Hartz IV-Regelung soll, wenn es nach neoliberalen und konservativen Parteien geht, auch in Österreich eingeführt werden. Das Sozialsystem wird mit dem Verweis auf Unleistbarkeit immer weiter eingeschränkt, während Umverteilungsideen wie Vermögenssteuer oder Erbschaftssteuer kaum zur Diskussion gestellt werden. Dass die Verteilungsungerechtgkeit weltweit und auch in Österreich immer weiter zunimmt bestätigt dabei auch die Wissenschaft. So sind es in der vieldiskutierten letzten Auflage der OXFAM-Studie nur noch acht Männer, deren Vermögen dem der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung entspricht. Auch in Österreich besitzen 5% der Bevölkerung fast die Hälfte des Gesamtvermögens.

Der Wunsch nach Verteilungsgerechtigkeit geht mit dem Wunsch nach Chancengleichheit und sozialem Gleichgewicht einher. In der PLUS-Podiumsdiskussion mit VertreterInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und von Sozialorganisationen wird daher unter anderem diskutiert, wie sich die soziale Ungleichheit auswirkt, was sinnvolle Schritte für mehr Verteilungsgerechtigkeit sind und ob Verteilungsgerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit voneinander abgegrenzt werden können.

Ein besonderes Augenmerk soll hierbei auf der Rolle der Studierenden in der Gesellschaft liegen. So sind Studierende einerseits Betroffene von zunehmend wirtschaftlichem Druck und müssen immer öfter neben dem Studium arbeiten um sich finanzieren zu können.
Andererseits nehmen sie aber auch eine aktive Rolle im gesellschaftlichen Prozess ein und es soll daher auch diskutiert werden wie sie diese Verhältnisse mitgestalten können.

Redner_innen:
Mag.a Monika Skazedonig: Koordinatorin und Sprecherin des Kärntner Netzwerks gegen Armut und soziale Ausgrenzung
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Nobert Wohlgemuth: stellvertretender Institutsvorstand des Instituts für Volkswirtschaftslehre an der AAU

Facebookveranstaltung: PLUS Podiumsdiskussion: Verteilungsgerechtigkeit

Steuerrecht für Studierende

Coffee Lecture // Steuerrecht für Studierende // 25.01.2017// 18.00 Uhr // Z.1.09

Was muss ich als StudentIn im Bezug auf Steuern wissen? Wie mache ich eigentlich einen Lohnsteuerausgleich? Stehen mir steuerliche Vergünstigungen zu? Was bedeutet es eigentlich geringfügig oder Teilzeit zu arbeiten? Was ist der Unterschied zwischen einer Anstellung als freie/r Dienstnehmer/in und einem Werkvertrag? Stimmt es, dass ich eine Nachzahlung der GKK bekomme, wenn ich mehrere Jobs parallel habe? Welche Zuverdienstgrenzen muss ich beachten?

Bei unserer Coffee Lecture zum Thema „Steuerrecht für Studierende“ sollen eure Fragen beantwortet werden. Wir haben einen Gast von der Arbeiterkammer eingeladen, der nach einem kurzen Impulsvortrag zur Diskussion bereit steht und mit allen Missverständnissen aufräumt 🙂

Wir freuen uns auf euch!
Möge das (Steuer-)Recht mit euch sein
 ❤

Facebookveranstaltung: Steuerrecht für Studierende

Studienrecht für Studierende

15268020_10153937768130685_8184234277518397162_nCoffee Lecture // Studienrecht für Studierende // 5.12.2016 //
17.30 Uhr // Omansaal (Z.1.29)

Welche Rechte und Pflichten habe ich als StudentIn? Was sind die rechtlichen Grundlagen einer Prüfung und habe ich auch die Möglichkeit auf eine alternative Prüfungsmodalität zu bestehen? Wie sieht es mit Anerkennungen und Anrechnungen aus? Welche Abgabefristen muss ich einhalten? Sind Studienwelchsel möglich und wenn ja wie? Wie sieht es rechtlich mit den Fehlzeiten aus?

Bei unserer Coffee Lecture zum Thema „Studienrecht für Studierende“ sollen alle eure Fragen zu diesem Thema beantwortet werden. Wir haben einen Gast von der ÖH Bundesvertretung eingeladen, der nach einem kurzen Impulsvortrag zur Diskussion bereit steht und mit allen Missverständnissen aufräumt.

Wir freuen uns auf euch!
Möge das (Studien-)Recht mit euch sein

Facebookveranstaltung: Studienrecht für Studierende

Mietrecht für Studierende

15192550_10153918962730685_6207865299445293803_nCoffee Lecture // Mietrecht für Studierende // 22.11.2016 //
18.30 Uhr // Omansaal (Z.1.29)

Welche Rechte und Pflichten habe ich als MieterIn? Was steht eigentlich im Mietrechtsgesetzt? Was muss ich als Hau
pt- oder UntermieterIn beachten? Wie sieht es mit der BK-Abrechnung aus? Wie setzt sich der Mietzins zusammen? Was muss ich bei den Kündigungsfristen beachten?

Bei unseren Coffee Lectures sollen alle eure Fragen zum jeweiligen Thema beantwortet werden. Am Dienstag vor einer Woche starteten wir mit dem Thema Mietrecht ins Semester. Die nächste Coffee Lecture kommt bald!

Wir freuen uns auf euch 😀
Möge das Recht mit euch sein!

 

 

Arbeitsrecht für Studierende

12240405_10153130630325685_6868876187262854421_orhea | PLUS

Coffee Lecture // Arbeitsrecht für Studierende // 30.11.2015 //
18.30 Uhr // Omansaal (Z.1.29)

Was bedeutet es eigentlich geringfügig oder Teilzeit zu arbeiten? Wieviel Gehalt steht mir zu? Was ist der Unterschied zwischen einer Anstellung als freie/r Dienstnehmer/in und einem Werkvertrag? Muss ich bei meinem Job frei bekommen, wenn ich eine Prüfung habe? Stimmt es, dass ich eine Nachzahlung der GKK bekomme, wenn ich mehrere Jobs parallel habe? Weiterlesen

Gemeinsam warten..

11160012_10152765636245685_4229134028797066367_nrhea | PLUS

Die Wahl ist vorbei, wir warten aufs Ergebnis, die Stimmung am Vorplatz ist super! Wir sagen euch allen danke für eure Beteiligung! Schlussendlich warens 1.959 abgegebene Stimmen in Klagenfurt!