Erfolge 2005-19

Für ein Faires Studium

+ Faire Prüfungsbedingungen
• Wir haben uns in verschiedenen Gremien für faire Prüfungsbedingungen eingesetzt. Auch bei Problemfällen haben wir die Interessen der Studierenden vertreten und sind beispielsweise mit dem Studienrektorat in Verhandlung getreten.
+ 24-h-Bibliothek
• Auf unseren Antrag wurde die Möglichkeit einer rund-um-die-Uhr benützbaren Bibliothek implementiert.
+ Funktionierende EDV-Infrastruktur für alle Betriebssysteme
• Der ZID der AAU stellt eine funktionierende EDV-Infrastruktur (eduroam, Drucksystem, …) sicher. Unmittelbar nach Erscheinen von neuen Betriebssystemversionen (Windows, MacOS, iOS, Android, …) kann es aber aufgrund notwendiger Anpassungen zu Verzögerungen kommen bis die neuen Versionen voll unterstützt werden. Zusätzlich soll der PC-Gang Ost mit öffentlich zugänglichen PCs erhalten bleiben! Wir setzten uns auch verstärkt für weitere Software Lizenzen ein, wie z.B. für Math Lab.
+ Ausbau der Kinderbetreuung
+ Breites Angebot an integrierten Erweiterungscurricula (EC)
• Wir haben uns für die Einführung von Erweiterungscurricula und ihre Anwendbarkeit im Masterstudium stark gemacht.
+ Keine Prüfungssperre bei Nicht-Abmeldung von Prüfungen
• keine No-Show-Regelung
+ Berücksichtigung der Studierendeninteressen und der Barrierefreiheit bei der Sanierung der Uni
• VerteterInnen der ÖH konnten an den Besprechungen zum Umbau teilnehmen. Vor allem hinsichtlich des ÖH Service Centers haben wir uns verstärkt eingebracht. Wir konnten auch erreichen, dass der PC Gang Ost nach dem Umbau mit öffentlich zugänglichen PCs erhalten bleibt. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass ein Gruppenarbeitsraum für TeWi Studierende nach dem Umbau wieder zur Verfügung gestellt wird.
• Die Universität hat die Barrierefreiheit in ihrem Umbau berücksichtigt. Leider sind aber immer wieder Fehlkonstruktionen gemeldet worden, welche nun noch behoben werden müssen.

Mehr Campuskultur, Service und Infrastruktur

+ Weitere Arbeitsräume und Ruhezonen
• Es wurden weitere Gruppenarbeitsplätze in der Vorstufe und im Foyer des K-Gebäudes errichtet! Außerdem steht seit dem Wintersemester 2016/17 den StudienvertreterInnen ein eigener Arbeitsraum zur Verfügung.
Wir haben uns dafür eingesetzt, dass zusätzliche Sitzmöglichkeiten im Außenbereich geschaffen wurden: 10 weitere Enzos wurden bestellt und stehen den Studierenden seit Ende Mai 2017 im Freien zur Verfügung.
Wir haben uns außerdem erfolgreich dafür eingesetzt, dass der PC Gang Ost auch nach dem Umbau den Studierenden zum Arbeiten mit einem öffentlich zugänglichen PC zur Verfügung steht.
+ Ausbau der überdachten Fahrradabstellplätzen
• Wurde im Wintersemester 2016/17 realisiert. Zusätzlich wurden dort die ÖH Fahrrad-Selbstreparaturbox und der Schlauchautomat angeschafft!
+ Mehr Studierendenheimplätze
• Wir setzen uns immer dafür ein, dass vor allem die günstigeren Studierendenheimplätze (unter 300 Euro) erhalten bleiben und im Idealfall noch ausgebaut werden.
+ Gelebte Mehrsprachigkeit am Campus
• Innerhalb der ÖH wurde eine Stelle für englische Übersetzung geschaffen um die Inhalte verstärkt zweisprachig kommunizieren zu können. Die Studienabteilung arbeitet an der Übersetzung aller wichtigen Dokumente und des Online Portals!
+ Ausweitung der Sozialberatung
+ Einführung der ÖH-Food-Cards
+ Einführung des Projekts „Essen für alle“
• Das Projekt „Essen für alle“ wurde gestartet, um ein kostengünstiges und leckeres Essen allen Studierenden ermöglichen zu können. Im Projekt „Essen für alle“ wurde eng mit Klagenfurter Foodsharing-Projekten zusammengearbeitet und gerettete Lebensmittel dort auch verkocht.
+ Lastenfahrrad zum Ausborgen
• Diese Idee wurde 2017 realisiert und steht den Studierenden zur Verfügung. Außerdem wurden vier ÖH-Leihfahrräder angeschafft.
+ Mitfahrzentrale für PendlerInnen
• Über den Button „Mitfahrgelegenheit“ des schwarzen Bretts der AAU können sich Studierende nun vernetzen und gemeinsam eine Fahrgemeinschaft bilden.
+ Partys von Studierenden für Studierende wie Féte d’été oder Campus Opening
• Und natürlich hat auch unsere PLUS Vorstufenparties regelmäßig stattgefunden!
+ Mehr Partneruniversitäten

Mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten für uns Studierende!

+ Transparente und offene ÖH ohne Parteizwang für die Mitarbeit
+ Bessere Rahmenbedingungen für studentische Lehre
• In der ÖH wurde eine SachbearbeiterInnenstelle und bessere Finanzierungsmöglichkeiten von studentischen LVs (vor allem auch für kleine Studiengänge) geschaffen.
+ Gelebter Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden
• Formate zum Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden wie „Runder Tisch der Lehre“ wurden geschaffen und gepflegt.

Erfolge 2019 – 2021