Nachhaltige Universität

Der Klimawandel schreitet weiter voran und sollte mit allen Mitteln bekämpft werden. Gerade Universitäten können hier als Vorbild fungieren, weshalb sich die PLUS dafür einsetzen möchte, eine nachhaltige Universität Klagenfurt zu stärken. Wir möchten an der Universität sowohl das Leben der einzelnen Studierenden auf „grüne“ Weise verbessern als auch klimapolitischen Aktivismus fördern, zum Beispiel die Unterstützung von Fridays For Future und anderen Klimaaktivistischen Projekten.

  • Pfandsammelstelle an der Universität etablieren, um Glasmüll zu reduzieren
  • Kleidungstausch einrichten und ungetauschte Kleidung an die Caritas spenden
  • Abgabemöglichkeit für funktionierende alte Elektrogeräte, welche von anderen Studierenden wiederverwendet werden können
  • Kein Verkauf und Vergabe von Plastik- und Aluminiumprodukten seitens der ÖH
  • Waschmaschinen für Studierende einrichten, um Elektronikmüll in Studierendenhaushalten zu verringern und diese finanziell zu entlasten
  • Carsharing/ Mitfahrgelegenheiten ermöglichen beispielsweise über das Campus- oder Moodle-System/span>
  • Fahrradstrecken ausbauen in Absprache mit der Stadt Klagenfurt
  • Fahrradreparaturstation aufrüsten
  • Förderung eines günstigeren Studierendentickets für den öffentlichen Nahverkehr ohne Erhöhung des Semesterbetrags
  • Unterstützung von klimapolitischem Aktivismus: Forderungen an Stadt und Universität stellen, klimapolitisch aktiver zu werden
  • Klima- und Nachhaltigkeitslehrveranstaltungen fördern und in Curricula integrieren
  • Weitere Förderung und Ausbau des Uni-Gartens
  • Schaffung eines Essbaren Campus
  • Einbeziehung des Uni-Gartens in das Lehrveranstaltungsangebot
  • Plastikfreier Campus
  • Förderung von alternativen Energien

Gute faire studienbedingungen

Gesellschaftspolitisches Engagement

Lebendiger, multikultureller Campus

Offene, starke und parteiunabhängige ÖH!